Angebot merken

Costa Rica

Naturparadies zwischen Karibik und Pazifik

14 Tage
  • Zug zum Flug 1. Klasse
  • Bootsfahrten im Tortuguero Nationalpark
  • Entspannung in Playa Sámara
p.P. ab 2817,- €

Buchungspaket
14.10. - 27.10.2020
14 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
2817,- €
14.10. - 27.10.2020
14 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
3530,- €

Costa Rica

Naturparadies zwischen Karibik und Pazifik

Reiseart
Rundreisen
Flugreisen | Fernreisen
Saison
Herbst 2020
Zielgebiet
Weltweit » Süd- & Mittelamerika
Einleitung

Costa Rica beeindruckt durch spektakuläre und unberührte Landschaften und eine einzigartige Vielfalt an Flora und Fauna, vom tropischen Regenwald und Vulkanen bis zu den Traumstränden an der Karibik- und Pazifikküste. Auf unseren Ausflügen bringen wir Ihnen die Kultur und Lebensweise der „Ticos“ und „Ticas“ näher. Die Herzlichkeit und spontane Gastfreundschaft der Costaricaner werden Ihnen sicher in Erinnerung bleiben!

Ihr Reiseprogramm

1. Tag (Mi): Anreise San José

Bahnfahrt zum Flughafen und Flug von Frankfurt/M. nach San José am Abend.

2. Tag (Do): San José – Kaffeeplantage am Vulkan Poás, Stadtrundgang

Morgens Ankunft und Begrüßung durch die Reiseleitung. Fahrt zu einer Kaffeeplantage am Hang des Vulkans Poás. Hier wird Ihnen die traditionelle Produktion von Costa Ricas meistgeschätztem Agrarprodukt gezeigt. Fruchtbare vulkanische Erde und reichlich Sonne ergeben die perfekte Kombination zur Produktion eines hochwertigen Kaffees. Genießen Sie bei einem Frühstück den röstfrischen Kaffee. Weiterreise nach San José und geführter Stadtrundgang. Tauchen Sie ein in das lateinamerikanische Lebensgefühl auf den Straßen des Zentrums. Hier ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt für nahezu eine Millionen Costa- Ricaner. Elegante Häuser, Kirchen und das als schönstes Gebäude Costa Ricas bekannte Nationaltheater erinnern an die große Zeit der Kaffeebarone.

1 Nacht im Hotel Taormina (Landeskat.: 4 Sterne) (F) Ca. 40 km

3. Tag (Fr): San José – Nationalpark Irazú – Cartago – Tal von Orosi – Turrialba

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Vulkan Irazú. Vom Besucherzentrum unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang zu den beiden Kratern. Der Irazú ist mit 3.432 Metern der höchste Vulkan des Landes. Die fruchtbaren Hänge über Cartago sind der Gemüsegarten Costa Ricas. Der Hauptkrater ist nahezu kreisrund mit 1050 m Durchmesser, daneben schließt sich der Krater Diego de la Haya an. Die heutigen Krater liegen eingebettet in die Mondlandschaft des Urkraters. In Cartago besuchen Sie die bekannte Wallfahrtskirche “Basílica Virgen de los Angeles“. Weiterreise in das malerische Tal von Orosi mit seinem glitzernden Fluss, grünen Kaffeeplantagen und steilen Berghängen. Ein kleines Franziskanerkloster und die Ruinen einer Kirche erinnern an die Kolonialzeit.

2 Nächte in der Guayabo Lodge (Landeskat.: 3 Sterne) Ca. 160 km. (F)

4. Tag (Sa): Turrialba: Archäologische Stätte Guayabo, Botanischer Garten

Guayabo, die bedeutendste archäologische Stätte des Landes liegt in herrlicher Natur am Hang des Vulkans Turrialba. Ab etwa 500 v. Chr. besiedelt, hatte diese untergegangene Stadt ihre Blütezeit von 800 bis 1.400 n. Chr. In der Anlage sind Fundamente der Häuser, gepflasterte Straßen, ein Aquädukt und Gräber erhalten geblieben. Anschließend besuchen Sie ein internationales Landwirtschaftszentrum für Forschung und Ausbildung (CATIE). Auf einem ca. 1.000 ha großen Gebiet werden Pflanzen der tropischen Zone verschiedener Kontinente auf ihre landwirtschaftliche Nutzbarkeit untersucht. Bei dem Rundgang sehen Sie experimentelle Plantagen, Pflanzensammlungen und Baumschulen zur Reproduktion weltweit wichtiger Pflanzen- und Baumarten, darunter: Kakao, Macadamia-Nuss, Kaffee, Zitrusfrüchte, Zier- und Heilpflanzen. Ca. 30 km. (F)

5. Tag (So): Turrialba – Tortuguero

Morgens fahren Sie über eine herrliche Gebirgsstrecke hinab in die karibische Tiefebene und vorbei an Bananen- und Ananasplantagen bis zur Bootsanlegestelle bei Guápiles. Unterwegs genießen Sie ein typisch costaricanisches Frühstück Anschließend starten Sie zu einer ca. 1-stündigen Bootsfahrt vor Tropenkulisse durch den Tortuguero Nationalpark zu Ihrer Lodge mitten im Regenwald. In der Lodge werden Sie mit einem erfrischenden Cocktail und dem Mittagessen empfangen. Später besuchen Sie das malerische Fischerdorf Tortuguero. Der Nationalpark Tortuguero ist vor allem in der Zeit von Juli bis September ein wichtiger Eiablageplatz für die vom Aussterben bedrohte Grüne Meeresschildkröte.

1 Nacht in der Laguna Lodge (Landeskat.: 3 Sterne) Ca. 90 km. (F, M, A)

6. Tag (Mo): Tortuguero Nationalpark – La Fortuna

Tortuguero ist einer der exotischsten und artenreichsten Regionen Costa Ricas. Der Park beherbergt u. a. zahlreiche Amphibien- und Reptilienarten, über 300 Vogelarten sowie verschiedene Arten von Süßwasserfischen. Bei Sonnenaufgang entdecken Sie während einer Bootsfahrt durch die Kanäle die Tierwelt des Tortuguero Nationalparks. Mit etwas Glück sehen Sie Tukane, Faultiere, Affen und Kaimane. Nach dem Frühstück verlassen Sie Costa Ricas Amazonas mit dem Boot. Vom Bootsanleger geht es per Bus zum lokalen Restaurant für das gemeinsame Mittagessen. Durch den fruchtbaren Norden Weiterreise bis nach La Fortuna. Hier erhebt sich der Vulkan Arenal mit seiner perfekten, klassischen Kegelform aus der Ebene von San Carlos.

2 Nächte im Hotel Casa Luna (Landeskat.: 3 Sterne) Ca. 170 km (F, M)

7. Tag (Di): La Fortuna: Vulkan Arenal

Weite Teile des Nordens Costa Ricas wurden erst spät erschlossen. Nach La Fortuna kamen die Siedler erst ab dem Jahr 1930, um Wald zu roden und die fruchtbare Erde zu nutzen. Die häufigen Eruptionen des Vulkans lockten allmählich Besucher an, und 1982 erreichte die asphaltierte Straße La Fortuna. Damit begann die Verwandlung vom Dorf der Viehzüchter zum Touristenzentrum mit heute rund 6.000 Einwohnern. Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung am Rande des Nationalparks zu den erkalteten, schroffen Lavafeldern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F) ca. 20km

8. Tag (Mi): La Fortuna – Monteverde Nebelwald und Nachtwanderung

Costa Rica ist das Land der erneuerbaren Energiequellen. Am Morgen fahren Sie am Ufer des Arenal-Stausees entlang. Bei Cañas sehen Sie die mächtigen Rohre, in denen das Wasser zu Tal stürzt, um Strom zu erzeugen. Oben auf dem Bergkamm fahren Sie an Windkraftanlagen von Tilarán vorbei, hier wird die Energie der Vulkane in geothermischen Kraftwerken genutzt. Von Tilarán geht es auf einer etwas abenteuerlichen Route nach Monteverde. Das Dorf Monteverde wurde von nordamerikanischen Quäkern gegründet, die von Beginn an eine Harmonie zwischen Landwirtschaft und Naturschutz anstrebten. Nach Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine kleine Wanderung und erforschen das spannende Nachtleben des verwunschenen Nebelwalds.

2 Nächte Monteverde Country Lodge (Landeskat.: 3 Sterne) Ca. 170 km (F)

9. Tag (Do): Monteverde – Wanderung auf Hängebrücken

Monteverde gehört zu den artenreichsten Regionen Costa Ricas. Hier leben ca. 3.021 Arten, darunter sind 755 verschiedene Baumarten, das entspricht 2,5 % der weltweiten Biodiversität. In dieser Gegend leben über 500 Vogelarten, wie der majestätische Quetzal und der Hämmerling, 120 Reptilienarten und Amphibien sowie mehr als 3.000 Pflanzen, darunter die weltweit größte Vielfalt an Orchideen. Vormittags unternehmen Sie eine Wanderung auf imposanten Hängebrücken, die in den Baumkronen des Nebelwaldes gespannt sind. Von hier bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick von oben in das Dschungeldach. Ideal, um Fotos der üppigen Pflanzen- und Tierwelt zu machen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie z.B. die Kooperative CASEM, hier gibt es Souvenirs, die von einheimischen Frauen hergestellt sind. Ca. 30 km (F)

10. Tag (Fr): Monteverde – Playa Sámara und Carrillo

Weiterreise an die Pazifikküste. 2 Nächte im Hotel Nammbú Tamarinda Diva Diria Beach Resort & Spa. Ca. 150 km (F)

11. Tag (Sa): Playa Sámara und Carrillo

Genießen Sie einen entspannten Tag am feinen Sandstrand der Buchten von Sámara und Carrillo.(F)

12. Tag (So): Playa Sámara – San José

Rückreise ins Zentraltal nach San José.

1 Nacht im Hotel Country Inn & Suites (Landeskat.: 4 Sterne) Ca. 220 km (F)

13. Tag (Mo): San José – Frankfurt/M.

Morgens Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. (F)

14. Tag (Di): Frankfurt/M.

Morgens Ankunft in Frankfurt und Heimreise mit der Bahn.

Karte

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Condor in der Economy Class von Frankfurt/M. nach San José und zurück inkl. Gebühren (Stand: 6/2019)
  • Rail & Fly Ticket 1. Klasse
  • 11 Nächte in ***-****-Hotels und Lodges
  • 12 x Frühstück (F), 2 x Mittagessen (M), 1 x Abendessen (A)
  • Rundreise laut Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus
  • Besichtigungsprogramm und Aktivitäten inkl. Eintrittsgelder
  • Bootsfahrten im Tortuguero Nationalpark
  • Wanderung auf Hängebrücken
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung während der Rundreise (2. – 10. Tag)
  • Flughafentransfer mit englisch-/ spanischsprechendem Fahrer (13.Tag)
  • Informationsmaterial und Reiseführer
  • Ausreisesteuer Costa Rica
  • Verlagsbegleitung ab 20 Teilnehmern
Reiseveranstalter

DER Touristik Deutschland GmbH

Emil-von-Behring-Straße 6

60437 Frankfurt/M.

AGB
Hinweise

Es gelten die AGB´s des Reiseveranstalters.

Diese reisen könnten Ihnen auch gefallen